Mira oder auch mit vollem Namen Prinzessin Mirabai

 

Mira ist wunderhübsch – das war sie vom ersten Tag und sie ist einfach eine Prinzessin, furchtlos, selbstbewusst und eigensinnig.

 

Irgendwann, als sie daran gewöhnt war, das Halfter zu tragen, hab ich einen Strick dran gemacht und bin mit ihr spazieren gegangen. Von Mama wegzugehen, aus ihrer gewohnten Koppel heraus, ganz alleine – gar kein Problem.

 

Bloss der andere Untergrund des Weges, den wollte sie zunächst nicht betreten.

Doch sobald diese Hürde überwunden war, fand sie es toll ohne Mama mit mir herumzuspazieren und sich bewundern zu lassen von jenen Menschen, die uns begegneten.

Einmal lief ich mit ihr und ihrem Bruder durch eine größere Menschenansammlung. Die Wirkung der Pferde auf Menschen ist ganz erstaunlich – alle schauten interessiert zu uns hin.

Die Pferdeschau Cavalia (ein Ableger des Cirque du soleil) ist genau so entstanden, wie mir eine der Chefausbilderinnen in einem Interview erklärte. Einmal hätten sie beim Cirque du soleil (www.cirquedusoleil.com) ein Pferd mit auf die Bühne und sie hätten die Faszination bei den Zuschauern festgestellt, von daher habe man dann eine eigene Pferdeshow entwickelt. https://www.facebook.com/cavalia/

 

Zurück zu Mira. Sie ist ein unglaubliches Pferd für Coachings. Völlig angstfrei und ohne schlechte Erfahrungen aufgewachsen, spiegelt sie die Emotionen der Menschen total ungefiltert.

 

Unverdorben und durch keinerlei Trainingsmethoden irritiert geht sie ganz und gar  authentisch auf Menschen zu. Ihre Reaktionen sind untrügliches Zeichen für Verborgenes oder auch Offensichtliches.